Berlin : DRK: Sozialstation Triftstraße: Teile an DRK verkauft

ry

Die Sozialstation Triftstraße hat fünf ambulante Pflegeeinrichtungen an den DRK-Verband Nord-Ost verkauft. Darunter ist auch die Station in der Grimmstraße (Kreuzberg). Dort hatten, wie berichtet, in der vergangenen Woche fast alle Mitarbeiter gekündigt. Sie werfen dem Geschäftsführer vor, Gehälter unvollständig zu zahlen. Die Gewerkschaft Verdi macht das "Billigangebot", mit dem die Triftstraße andere Anbieter seit 1999 um 20 Prozent unterbietet, für die Finanzkrise verantwortlich. Die BKK, die bevorzugt mit der Sozialstation Triftstraße kooperiert, wies den Vorwurf unwirtschaftlicher "Dumpingpreise" gestern zurück.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben