Ehemaliger Flughafen : Pilotenfehler war Grund für Notlandung auf Tempelhof

Nicht technisches Versagen, sondern ein "Bedienungsfehler" war die Ursache für die Notlandung einer Kleinmaschine auf dem Flughafen Tempelhof am Wochenende. Das teilte die Verkehrssenatorin am Donnerstag im Abgeordnetenhaus mit.

26.06.2010: E ine kleine Propellermaschine macht am Samstagabend einen Notlandung auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof  - inmitten von Skatern, Fahrradfahrern und Spaziergängern.
26.06.2010: E ine kleine Propellermaschine macht am Samstagabend einen Notlandung auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof  -...Foto: dpa

Am Mittwoch ist das Sportflugzeug abgeholt worden, das am Wochenende auf dem Flughafen Tempelhof notgelandet ist. Die Maschine habe am Abend das frühere Flugfeld auf dem „Landweg“ verlassen, sagte Verkehrssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Dafür habe sich der private Eigentümer entschieden. Nach Darstellung der Senatorin war die einmotorige Maschine am Wochenende vom militärischen Teil des Flughafens Tegel gestartet und musste notlanden. Der Rundflug sei von der Bundeswehr bei einem Familientag angeboten worden.

Einem Zwischenbericht zufolge sei die Ursache für den Unfall auf einen Bedienungsfehler zurückzuführen. Eine technische Ursache werde ausgeschlossen. Die Senatorin führte an, sie sehe Rundflüge mit einmotorigen Maschinen vom militärischen Teil Tegels „sehr kritisch“. Sie werde die Bundeswehr bitten, künftig darauf zu verzichten. Junge-Reyer hob hervor, dass die Notlandung der Maschine auf dem zum Park umgewidmeten Flugfeld eine „erhebliche Gefahr“ für die Gesundheit von Passagieren und Besuchern dargestellt habe. Auf der ehemaligen Landebahn hätten sich zum Zeitpunkt der Landung rund 50 Personen befunden.

Die vier Insassen der Maschine waren bei der Notlandung unversehrt geblieben. Den Angaben zufolge handelt es sich um ein einmotoriges Sportflugzeug vom Typ Socata TB 10 „Tobago“. Dem Piloten war es gelungen, das Kleinflugzeug im Segelflug nach Tempelhof zu bringen und auf der Piste des 2008 geschlossenen innerstädtischen Flughafens sicher zu landen

Notlandung auf Tempelhof
26.06.2010: E ine kleine Propellermaschine macht am Samstagabend einen Notlandung auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof  - inmitten von Skatern, Fahrradfahrern und Spaziergängern.Alle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: dpa
26.06.2010 22:4926.06.2010: E ine kleine Propellermaschine macht am Samstagabend einen Notlandung auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof  -...

Die vier Insassen der Maschine waren bei der Notlandung unversehrt geblieben. Den Angaben zufolge handelt es sich um ein einmotoriges Sportflugzeug vom Typ Socata TB 10 „Tobago“. Dem Piloten war es gelungen, das Kleinflugzeug im Segelflug nach Tempelhof zu bringen und auf der Piste des 2008 geschlossenen innerstädtischen Flughafens sicher zu landen. (ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

44 Kommentare

Neuester Kommentar