Ehrensache : „Ich koche – und spende für Waisen“

HILFE GEHT DURCH DEN MAGEN. Gastgeberin Gülçin Basak, 24, Zahnarzthelferin und Abiturientin, kochte für die Aktion „Speisen für Waisen“ von Islamic Relief.
HILFE GEHT DURCH DEN MAGEN. Gastgeberin Gülçin Basak, 24, Zahnarzthelferin und Abiturientin, kochte für die Aktion „Speisen für...Foto: Thilo Rückeis

WAS ICH MACHE

Ich habe gerade zwei Mal für Freunde und Kollegen ein Spendenessen organisiert. Ich hatte gefüllte Weinblätter und Auberginen vorbereitet – und meine Gäste haben insgesamt 220 Euro für das Waisenhilfsprogramm von Islamic Relief gespendet. Einige der Gäste sind Muslime wie ich, andere nicht. Ich sammele öfter Spenden für Bedürftige – und habe an der bundesweiten Aktion „Speisen für Waisen“ teilgenommen. Anlass für die Aktion ist der Geburtstag des Propheten Mohammed, der selbst früh seine Eltern verlor. Für uns Muslime gehört es zum Glauben, uns um Kinder ohne Eltern zu kümmern. Mir war es aber auch wichtig, meine nicht muslimischen Freunde miteinzubeziehen, weil für mich trotzdem nicht die Religion im Vordergrund stehen soll, sondern das gemeinsame Helfen.

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Ich hoffe, dass sich noch viele Leute an der Aktion bis 23. Februar beteiligen. Und dass noch mehr Menschen eine monatliche Patenschaft für ein Waisenkind übernehmen. Meins lebt in Äthiopien, und da habe ich es auch schon besucht. dma

www.www.speisen-fuer-waisen.de

Telefon: 0221-200 49913

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben