EHRENSACHE : „Ich sehe, wie die Teilnehmer im Leben weiterkommen“

Patrik Boerner, 42, aus Neukölln engagiert sich für Menschen, die eine Aufmerksamkeitsstörung (ADHS) haben.

Manuel Opitz
HILFE ZUR SELBSTHILFE.
HILFE ZUR SELBSTHILFE.

WAS ICH MACHE

Ich leite bei „ADHS Deutschland“ Selbsthilfegruppen für Menschen, die ein Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-syndrom haben, und für Eltern betroffener Kinder. Viele können sich nur schwer konzentrieren, sind zappelig und impulsiv. Außerdem haben sie Probleme, sich zu organisieren. Die Teilnehmer bringen Fragen und Themen mit. Zum Beispiel, wie man es schafft, Rechnungen pünktlich zu bezahlen oder die Wohnung sauber zu halten. Jeder kann von seinen Erfahrungen und Lösungswegen berichten. Ich sehe richtig, wie die Teilnehmer in ihrem Leben weiterkommen. mop

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Mehr Wertschätzung für die Eltern betroffener Kinder und mehr Engagement von Jugendämtern und Schulpsychologen.

ADHS Deutschland bietet auch eine Beratung unter Tel. 3019 714 und per E-Mail (email-beratung@adhs-deutschland.de) an. Infos zu Gruppenterminen: www.adhs-deutschland.de, Tel. 8560 59 02.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar