Ehrensache-Porträt: Dorit Rivas : „Ich sammele Müll und Häufchen auf“

Die einen meckern über Dreck, Müll und Hundehaufen - die anderen machen was. So wie die Hermsdorferin Dorit Rivas, die gemeinsam mit anderen Tierfreunden eine Waldsäuberungsaktion im Frohnauer Hundeauslaufgebiet organisiert.

von
Saubere Sache. Dorit Rivas, 58, mit drei ihrer vier Hunden, in Aktion.
Saubere Sache. Dorit Rivas, 58, mit drei ihrer vier Hunden, in Aktion.Foto: Paul Zinken

WAS ICH MACHE

Ich habe vier Hunde – ihre Haufen räume ich täglich weg. Leider machen das nicht alle so. Wir Hundefreunde haben uns jetzt in Eigeninitiative zusammengetan – und treffen uns am Sonntag zur Aktion „Sauberer Hunde-Wald“ im Hundeauslaufgebiet Frohnau. Toll, dass die Berliner Forsten uns unterstützen. Für manche Menschen ist es ja offenbar unmöglich, die paar Schritte zum Mülleimer zu laufen, um die Tüte mit Hundekot oder den Coffee-to-go-Becher hineinzuwerfen. Manche sagen: „Ich zahle doch Hundesteuer.“ Wir aber stellen sogar privat Container auf, die wir leeren. Außerdem besuche ich mit den Hunden auch Senioren im Wohnheim – da bekomme ich so viel Dankbarkeit zurück.

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Mehr Mülleimer, dass uns viele Berliner die Aktion nachmachen – und dass sich Sponsoren für Tütenspender finden. kög

15. April, 10 Uhr, Waldeingang in der Sackgasse Falkentaler Steig, Frohnau.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben