Berlin : Eigene Rechnung

-

WAS WIRD GEFÖRDERT?

Jeder rechnet anders, wenn es um die Sportförderung geht. Für den Landessportbund (LSB) sind das die öffentlichen Zuschüsse für die Berliner Sportvereine und -verbände einschließlich der Trainer für den Breiten- und Spitzensport und die teilweise Finanzierung des Olympiastützpunktes . Auch die Gelder aus der Lottostiftung für die Landesleistungszentren werden vom LSB als „Kernsportförderung“ anerkannt. Der Senat betrachtet aber auch die Kosten für den Betrieb und die Nutzung der Deutschlandhalle, Max-Schmeling-Halle, Velodrom, Arena usw. und die Ausgaben zur Vorbereitung internationaler Großveranstaltungen in Berlin als Förderung des Sports.

WER BEKOMMT WIE VIEL GELD?

Nutzungsentgelte für das Training und für Sportveranstaltungen in Großhallen, Kitas, Schulen und Vereinsgebäuden (7,87 Mio. €); Vereinsförderung (5,43 Mio. €); Betriebskosten Max-Schmeling-Halle und Velodrom (5,147 Mio. €); Lottogelder für den Leistungssport (4,89 Mio. €);

Aktivitäten im Zusammenhang mit der Fußball-WM (950 000 €); Vorbereitung der Leichtathletik-WM 2009 (350 000 €); Kosten der Bewerbung für internationale Sportveranstaltungen (50 000 €);

Zuschuss an das Sekretariat für Sportwissenschaft (150 000 €). Meisterehrung für Berliner Sportler (13 000 €). Alle Zahlen gelten für das Haushaltsjahr 2006. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben