Berlin : Ein Club für türkische Hertha-Fans

-

Als Yildiray Bastürk im vergangenen Jahr von Bayer Leverkusen zu Hertha BSC wechselte, berichteten die türkischen Blätter nur in wenigen Zeilen darüber. Der Wechsel sei aus türkischer Sicht nicht spektakulär genug, hieß es damals. Das Herz der Berliner Türken schlage eher für die Spieler in der Türkei. Jetzt gibt es immerhin den ersten deutschtürkischen Fanclub von Hertha BSC. Der Berliner Fußball-Bundesligist hat ihn gemeinsam mit Radyo Metropol FM, dem einzigen türkischsprachigen Radiosender in Deutschland, gegründet. In Anwesenheit von Manager Dieter Hoeneß und Werner Felten, dem Geschäftsführer von Radyo Metropol FM, sowie Ex-Spieler Michael Preetz und Profi Yildiray Bastürk traten die ersten 50 Mitglieder, darunter auch einige deutsche Fans, die sich bei Radyo Metropol gemeldet hatten, dem neuen Club bei.

„Außer den Profis Bastürk und Malik Fathi sind bei Hertha 38 türkische Spieler in elf Teams – von der U8 bis zur A-Jugend – zu Hause“, sagte Hoeneß bei der offiziellen Gründungsfeier im türkischen Szenetreff Café Nostalji in Tiergarten. Neben Vergünstigungen beim Eintritt, verspricht der neue Fanclub seinen Mitgliedern ein bis zwei kostenlose Fahrten zu Auswärtsspielen. Vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach verloste Metropol FM 20 bereits die ersten deutsch-türkischen Hertha-Fan-Schals, die zwei türkischen Fähnchen tragen. Ab Januar 2005 soll die Internetseite auf Türkisch erscheinen. Im Moment können sich die Fans über die Internetseite von Metropol kostenlos in die Clubliste eintragen: www.metropolfm.de/form/index.html. suz

0 Kommentare

Neuester Kommentar