Berlin : Eine lange Gala: 27 Echos an einem Abend

Herbert Grönemeyer kann schon mal an seiner Dankesrede feilen

-

Ein „Echo“Gewinner steht schon jetzt so gut wie fest: Herbert Grönemeyer bekommt die Auszeichnung der Deutschen Phono-Akademie für sein Album „Mensch“ – allerdings hat Grönemeyer, der offenbar mit dem Gedanken spielt, nach Berlin überzusiedeln, noch bis zum 15. Februar Zeit, seine Dankesrede zu formulieren. Dann nämlich werden die „Echos“ in insgesamt 27 Kategorien im ICC vergeben, wo das Spektakel auch schon dieses Jahr über die Bühne ging. Ausgezeichnet werden die Künstler, die 2002 die meisten Tonträger verkauft haben und sich am längsten in den Hitparaden halten konnten. Auftreten sollen laut Phono-Akademie unter anderem die Westküsten-Rocker „Red Hot Chili Peppers“. Neu ist dieses Mal ein Nachwuchs-Preis, dessen Preisträger direkt von Radio-Hörern gewählt wird. Durch die Show führen die beiden RTL-Moderatoren Frauke Ludowig und Oliver Geißen. Am 15. Februar 2003 werden nicht nur die „Echos“ vergeben, sondern auch die Preise der 53. Berlinale – die Berliner können sich auf eine lange Partynacht mit viel Prominenz einstellen. oom

Die Karten für die „Echo“-Verleihung sind ab heute an allen Vorverkaufsstellen zu haben und kosten 18 Euro auf den billigen und 28,50 Euro auf den besseren Plätzen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben