Berlin : Einseitig

NAME

LESERBRIEF DES TAGES

Betr.: „Wenn Eltern überfordert sind“ vom 4. September 2002

In dem Artikel wird behauptet, viele Ausländer würden Herrn Strieders Forderung nach mehr Anpassung an die deutschen Gepflogenheiten teilen. Mir drängte sich beim Lesen allerdings der Eindruck auf, dass es sich bei diesen „vielen“ Ausländern vorrangig um türkische Mitbürger handelt, welche die Gelegenheit wahrnehmen, über die arabisch-stämmigen Ausländer herzuziehen. Natürlich gibt es solche Feindschaften unter den verschiedenen Gruppen, aber zwei Journalisten sollte es möglich sein, die Situation kritisch zu beleuchten. Leider enttäuschen die Pro- und Contra-Artikel ebenso. Denn von Contra ist in diesem (ironischen?) Beitrag nichts zu merken.

Thekla Fery, Berlin-Friedenau

Der Tagesspiegel berichtet, die Leser antworten. An dieser Stelle deshalb der Leserbrief des Tages – so aktuell wie die Berichterstattung. Zuschriften bitte an: Der Tagesspiegel, Demokratisches Forum, 10876 Berlin. Sie können auch faxen: 030 26009-332. Per E-mail: leserbriefe@tagesspiegel.de .

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben