Eisvergnügen : Sommer im Herbst

Sonne, 24 Grad, das heißt: Volle Biergärten, offene Schwimmbäder – und mitten im Herbst, bei ersten gelben Blättern, Sonderschichten für die Mitarbeiter der Eisdielen.

von
Bewölkt, aber mild war es am Tag der Deutschen Einheit. Da zog es den ein oder anderen noch mal in die Strandbar. Mit dem schönen Sommerwetter im Herbst ist es demnächst vorbei, sagen die Meteorologen.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dapd
03.10.2011 19:34Bewölkt, aber mild war es am Tag der Deutschen Einheit. Da zog es den ein oder anderen noch mal in die Strandbar. Mit dem schönen...

Eigentlich sollte längst Schluss sein. Am 15. September sollten die letzten Eiskugeln im Florida-Eiscafé in Alt-Tegel über die Theke gehen. Die Mitarbeiter hatten schon Urlaub gebucht. Doch nun, mitten im Herbst, ist der Sommer noch einmal zurückgekehrt in die Stadt und die Berliner können plötzlich gar nicht genug Eiskugeln in ihre Waffeln bekommen.

„So einen Ansturm Ende September habe ich noch nie erlebt“, sagt der Inhaber Olaf Höhn. Am Wochenende habe er einen Umsatz wie im Sommer erreicht, erzählt Höhn. Mindestens bis zum 3. Oktober bleibe die Filiale jetzt offen. „Wir mussten die Außentische wieder aus dem Keller holen und viel mehr Eis produzieren.“ Auch bei Fabio Dadalt von der gleichnamigen Eisdiele in Friedrichshagen wollen viele noch einmal das Sommergefühl genießen. „Wir haben gut zu tun bei diesem Wetter“, sagt er. Jetzt hält er seinen Laden bis Ende Oktober offen.

24 Grad und strahlenden Sonnenschein erwarten Meteorologen am Wochenende, allerdings ist der Sommer im Herbst nur von kurzer Dauer. Ab Mitte nächster Woche sieht es nicht mehr nach Ausflugswetter aus: Ab Mittwoch wird Regen erwartet, spätestens ab Donnerstag gibt es dann höchstens 15 Grad.

Aus Eis mach drei
Die Dinos unter den Eis-Produkten: Der Waffelhappen, bei Nestlé Schöller Big Sandwich genannt, und das Domino-Eis dürfen auf keiner Eiskarte fehlen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 16Bild: Langnese
09.07.2011 17:59Die Dinos unter den Eis-Produkten: Der Waffelhappen, bei Nestlé Schöller Big Sandwich genannt, und das Domino-Eis dürfen auf...

Wer bei dem Wetter keine Lust hat auf Eis, der fährt raus an den Wannsee. Denn dort öffnet das Strandbad zum letzten Mal in dieser Saison. Die Wassertemperatur liegt zwar nur noch bei gut 15 Grad, aber wer will, kann am Freitag und Sonnabend sogar bis 24 Uhr die Füße ins Wasser stecken und dem Feuerwerk „Wannsee in Flammen“ zuschauen, am Sonntag ist dann um 19 Uhr Schluss. Auch das Strandbad Lübars öffnet wegen des schönen Wetters noch einmal von Freitag bis Sonntag. Nächste Woche können Badefreunde ins Strandbad Jungfernheide kommen. „Wir entscheiden spontan, ob wir öffnen. Bei gutem Wetter haben wir auch im Oktober noch auf“, sagt Betreiber Axel Gleimann.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wo die Berliner das sommerliche Wetter sonst noch so genießen.

Seite 1 von 2 Artikel auf einer Seite lesen
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar