Berlin : EM-Köpfe

Margarete Golebiowski (40) fiebert mit der polnischen Mannschaft

Margarete Golebiowski (40)

Heute tritt Polen gegen Kroatien an, ab 20.45 Uhr in Klagenfurt. Im multikulturellen Berlin fiebern Fans aus aller Welt mit ihren Mannschaften mit. Einen stellen wir täglich vor.

„Polska biaÿo szerwoni!“ wird es heute Abend wieder im polnischen Kulturzentrum „Polonicum“ in der Potsdamer Straße in Tiergarten ertönen. Margarete Golebiowski wird wieder mitten drin sein und das Spiel auf einer Leinwand verfolgen. Mit dabei ist auch wieder ihr Mann, der wie sie aus Polen stammt. Mit dem Schlachtruf, der übersetzt „Polen weiß rot!“ heißt, werden sie gemeinsam mit anderen in Berlin lebenden Polen die Mannschaft von Nationaltrainer Leo Beenhakker gegen Kroatien anfeuern und kräftig mitfiebern.

Die meisten Spiele der polnischen Mannschaft haben die beiden im „Polonicum“ verfolgt. Natürlich hat Margarete Golebiowski auch ein rot-weißes Trikot und eine Fahne ihres Heimatlandes.

Mehr als 44 000 Polen leben in Berlin. Margarete Golebiowski ist bereits ihr halbes Leben hier. Vor fast 20 Jahren kam die gelernte Wirtschaftstechnikerin nach Berlin. Sie hat angefangen, Medizin zu studieren und arbeitet heute als Raumpflegerin im Kreissaal der Charité. Sie lebt gern in Berlin. „Die Leute sind hier sehr offen, das gefällt mir“, sagt sie. Erst wohnte die 40-jährige in Tiergarten, nun ist sie mit ihrem Mann und den beiden Söhnen – neun und 17 Jahre alt – im Wedding zuhause.

Margarete Golebiowski verfolgt auch die Spiele der deutschen Mannschaft. Ihr persönlicher Favorit ist jedoch eine andere Elf. „Portugal ist sehr gut.“

Das deutsch-polnische Kuturzentrum „Polonicum“ befindet sich an der Potsdamer Straße 63 in Tiergarten, zwischen Lützowstraße und Landwehrkanal.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben