Ende des Sommerabschnitts : Temperatursturz in Berlin und Brandenburg erwartet

Der Sommer war nur kurz zu Besuch: Am Donnerstag fallen die Temperaturen in Berlin wieder auf 17 bis 18 Grad Celsius.

Nach einem sonnigen und heißen Wochenanfang mit Temperaturen um die 30 Grad müssen sich Berliner und Brandenburger ab Donnerstag auf einen Wetterwechsel einstellen. „Die Temperaturen fallen stark auf Werte zwischen 17 und 18 Grad Celsius“, sagte Meteorologe Tobias Schaaf vom privaten Wetterdienst Meteogroup Deutschland am Mittwoch. Mit dem Temperatursturz einher gehen auffrischender Wind und dichte Bewölkung. Verantwortlich für die wenig sommerliche Witterung sind zwei über dem Nordmeer und Nordskandinavien liegende Tiefdruckgebiete, Harry und Ianto.

Das wechselhafte und kühle Wetter hält der Prognose zufolge bis zum Wochenende an. Am Samstag und Sonntag wird es wegen häufiger Schauer „tendenziell noch unfreundlicher“ bei Temperaturen zwischen 17 und 18 Grad Celsius. (dapd)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar