Berlin : Endspurt auf der Funkausstellung Das Programm am letzten Tag

-

Am heutigen Mittwoch geht die 44. Internationale Funkausstellung (Ifa) nach sechs Tagen zu Ende. Nach inoffiziellen Schätzungen dürfte die Besucherzahl insgesamt zwischen 250000 bis 270000 liegen. Vor zwei Jahren waren 370000 Interessenten gekommen. Diese Größenordnung kann wegen der Verkürzung der Messe von neun auf sechs Tage nicht mehr erreicht werden – dafür aber kamen diesmal mehr Besucher pro Tag.

Heute gibt es noch einmal ein vielfältiges Programm. Dazu gehört eine Diskussion mit Spitzenvertretern der deutschen Musikindustrie (9.15 bis 10 Uhr bei der ARD in Halle 2.2). Es geht um den Musikverkauf im Internet, Raubkopien und ein geplantes „MusikExport-Büro“ zur Stärkung der deutschen Musik im Ausland. Im Sommergarten lädt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt von 10.30 bis 13 Uhr zur „Air & Space Tour“ ein. Von14.30 bis 18 Uhr gibt es Rockmusik. Ein Termin für Hertha-Fans: Marcelinho steht ab 15.15 Uhr bei Fujitsu Siemens (Halle 1.2) für Fragen und Autogramme zur Verfügung. Über Berlins Veranstalterbranche diskutieren Clubchef Dimitri Hegemann, Anke Brüske („Quatsch Comedy Club“) und Simone Hofmann von der „Fête de la Musique“ um 12 Uhr in Halle 1.1. Um 15 Uhr folgt dort ein Gespräch über die Musikszene der Stadt. In Halle 9 informiert die Siemens Media Academy über praxisnahe Ausbildung (13 bis 14 Uhr). CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar