Berlin : Energieversorgung: Strom künftig unterirdisch

Die Bewag demontiert eine der letzten großen Strom-Freilandleitungen Berlins. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, hat der Abbau der Strommasten auf dem Gelände des Alten Schlachthofs an der Eldenaer Straße in Prenzlauer Berg begonnen. Das Gebiet werde zur Zeit durch die Stadtentwicklungsgesellschaft Eldenaer Straße im Auftrag des Landes Berlin erschlossen. Bau-Staatssekretär Frank Bielka wies darauf hin, dass die Freileitung nicht mit den Bebauungsplänen vereinbar gewesen sei und nicht neuesten technischen Anforderungen entspreche. Künftig soll der Strom vom Heizkraftwerk Lichtenberg nur noch bis zur Grenze des Alten Schlachthofs über der Erde fließen. Die unterirdischen Kabel auf dem Gelände hat die Bewag zwischen Februar und Juli verlegt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben