Berlin : Engpässe?

-

David Ensikat wollte eine

Mangelstory schreiben

„Mensch, stellt euch mal vor, gestern will ich Schlittschuhe kaufen, und die haben keine mehr. Alle raus.“ – „Ach was, ist mir auch neulich passiert. Kinderhandschuhe. In drei Läden ausverkauft!“

Darauf der Kollege mit dem Riecher fürs Brisante: „Alles klar, ist ’ne Geschichte. Muss mal einer rausbekommen, was es alles nicht gibt. Muss man die Leser warnen.“

Erstes Telefonat, Wertheim: „Was? Ausverkauft? Ach, wär’ das schön! Die Leute kaufen doch nix. Nein, nein, wir haben noch alles da. Unsere Lager sind total voll. Ach.“

Zweites Telefonat, Kaufhof: „Hm. Nee. Wir haben immer alles. Ist doch klar. Und wie sähe das denn aus? Dann steht in der Zeitung: Bei Kaufhof gibt’s was nicht.“ „Stimmt. Aber mal unter uns: Ist denn niemals irgendwas mal knapp?“ „Naja, kann schon sein, dass kurz vorm Fest mal nicht alle Sorten Ersatzbirnen für Lichterketten da sind. So was passiert.“ „Und Kinderhandschuhe?“ „Haben wir da. Alle Größen. Gerade nachgeliefert.“

Drittes Telefonat, Apotheke: „Was wollen sie? Engpässe bei Erkältungsmitteln? Quatsch. Doch nicht in der Apotheke. Aber diese neuen automatischen Taschenwärmer, die gehen dies Jahr ganz toll. Haben wir auch noch ganz viele da. Können Sie mal schreiben. Die sind echt gut.“

Viertes Telefonat, Karstadt Sport: „Ja, ja. Die Schlittschuhe. Haben wir nachbestellt und weniger bekommen, als wir wollten.“

Ha! Schlittschuhe! Es gibt zu wenig Schlittschuhe! Und ab Sonntag wird es wieder wärmer. Dann schmilzt das Eis.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben