Berlin : Ersatzverkehr nach Buchholz: Fahrgäste im Dauerstress: Keine U-Bahn, keine Tram

kt

Wer in Buchholz wohnt und mit der BVG in die Stadt fahren will, braucht in den nächsten Wochen viel Zeit und viel Geduld. Mehrmaliges Zwangsumsteigen ist erforderlich, weil auch der so genannte Schienenersatzverkehr mit Bussen für die U-Bahn und die Straßenbahn nicht durchgängig angeboten wird. Zeitgleich mit der Unterbrechung der U-Bahn-Linie U 2 zwischen Vinetastraße und Senefelderplatz vom 10. Juli bis zum 16. September wird auch der Straßenbahnverkehr der Linie 50 zwischen Buchholz Kirche und Pankow Kirche auf Ersatzverkehr mit Bussen umgestellt.

Für Fahrgäste, die Richtung Alexanderplatz wollen, heißt dies, sie müssen in Buchholz in den Bus steigen, in Pankow dann in die Straßenbahn, an der Schönhauser Allee wieder in den Bus und am Senefelderplatz schließlich in die U-Bahn. Oder sie schaffen es, andere Verbindungen zu finden.

Auch die BVG habe diesen "gebrochenen Ersatzverkehr" nur mit Zähneknirschen akzeptiert, sagte gestern BVG-Sprecher Klaus Wazlak. Die Verkehrsverwaltung, die die Baustellen in der Stadt koordiniert, habe aber nur diesen gemeinsamen Termin genehmigt. Die Bauarbeiten dürften nur in der Sommerzeit mit den Schulferien stattfinden. An der U-Bahn müssen, wie berichtet, die Rampen zwischen den Tunnels und den Hochbahnabschnitten saniert werden, die aus dem Lot geraten sind. Bei der Straßenbahn sind Gleisbauarbeiten erforderlich, zudem müssen die Gleise an die Neubaustrecke nach Buchholz West angeschlossen werden. Hinzu kommen nach Wazlaks Angaben noch Arbeiten der Wassserwerke an der Hauptstraße. Dies führe zu der langen Unterbrechung des Straßenbahnverkehrs. Die Linie 50 fährt dann vom Kupfergraben nach Nordend.

Nicht planmäßig bis Buchholz verlängert werden kann wegen der Arbeiten auf der Hauptstraße auch die Buslinie 121, für die schon Haltestellen eingerichtet und Fahrpläne gedruckt sind.

Wenn alles vorbei ist, gibt es aber auch Verbesserungen für die Fahrgäste. Die U-Bahn fährt dann bis zum neuen Endbahnhof am S-Bahnhof Pankow, und die Straßenbahn der Linie 50 schließt dann das Neubaugebiet in Buchholz West ans Schnellbahn-Netz der BVG an.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar