Berlin : Euro: In Euro und DM: Kann ich im Laden gemischt zahlen?

Grundsätzlich ja - sofern das betreffende Geschäft sich der freiwilligen Erklärung des Handels anschließt, bis Ende Februar 2002 noch D-Mark anzunehmen. Außerdem muss die Kassentechnik eine problemlose Umrechung ermöglichen, was offensichtlich in vielen Geschäften der Fall ist - oder die Kassiererinnen müssen entsprechend geschult sein. Für die 101 "Spar"-Märkten in Berlin beispielsweise hat man sich frühzeitig Gedanken gemacht. Nehmen wir ein Beispiel: Ich will eine gute Flasche Sekt kaufen, Kostenpunkt umgerechnet 11.90 DM. Ich habe noch einen alten Zehn-Mark-Schein in der Tasche, und ein paar Euro-Kleingeldmünzen. Was nun? "Dann nimmt unsere Kassiererin eben zur Not das manuelle Umrechnungsgerät an der Kasse in die Hand, tippt die Beträge ein und rechnet den noch fälligen Euro-Münzbetrag aus", sagt Michael Baudach, bei der "Spar"-Zentrale in Hamburg zuständig für den "Regiebereich Euro-Einführung". Grundsätzlich hat aber, wie gesagt, kein Kunde das Recht, mit D-Mark zu zahlen, denn künftig gilt eben der Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben