Berlin : Euro: Visionen: Ich freue mich auf den Euro, weil ...

chai

Zum Thema OnlineSpezial: Der Euro kommt!
Euro-Countdown: Die Serie im Tagesspiegel
Euro-Memory: Passende Euro-Pärchen finden
Ted: Der Euro - mehr Vor- oder mehr Nachteile? -"... ich finde, unsere italienischen Euros gehören zu den Schönsten des Eurogeldes. Italien, das ist eben Kultur", schwärmt Alfio Magro (40). Er weiß, wovon er spricht: "Bei uns durfte das Fernsehpublikum über die Euro-Versionen entscheiden." Von Botticellis "Venus" (10 Cent) bis hin zu Leonardo da Vincis Zeichnung "De divina proportione" auf dem 1-Euro-Stück zeigen sich zukünftig die Werke bedeutender italienischer Künstler auf den Münzenrückseiten. Der aus Sizilien stammende Italiener hat uns ebenfalls ein Stück dieser Kultur nach Berlin gebracht. In seinem Feinkostgeschäft in der Holsteinischen Straße 19 in Steglitz verkauft er fast alles, was sein Land an kulinarischen Köstlichkeiten zu bieten hat. Damit glaubt er denen ein bisschen helfen zu können, die den schmerzlichen Verlust der buntbedruckten Geldkultur aus dem Mittelmeerland kaum verkraften. "Stolz können wir in Italien schließlich auf vieles sein. Nicht nur auf unser Geld, sondern vor allem auch auf unsere Küche und den Wein." Doch wenn Alfio Magro von der neuen Währung spricht, verliert sich nichts von diesem Stolz aus seinen Augen: "Bald, wenn sich die Euros aller Länder durchmischt haben, werden die Scheine und Münzen aus Italien wieder zu den ganz Besonderen gehören." Und am Ende fügt er grinsend hinzu: "Aber dann in allen Euroländern und nicht nur in Bella Italia."

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar