Berlin : Europa-Center: Libro-Filiale schließt am 21. Juli

CD

Die Libro-Filiale im Europa-Center an der Tauentzienstraße wird am 21. Juli geschlossen. Diesen Termin nannte am Dienstag ein stellvertretender Filialleiter auf Anfrage. Rund 30 Beschäftigte verlieren ihre Arbeit. Die österreichische Medienkaufhauskette hatte ihren "Flagship-Store" (Flaggschiff-Laden) auf zwei Etagen erst im Juni vorigen Jahres eröffnet und einen zehnjährigen Mietvertrag abgeschlossen. Doch im Mai kündigte Firmenchef André Rettberg an, alle 19 deutschen Filialen wegen hoher Verluste aufzugeben. Weil er keinen Zeitpunkt nannte, wurde bis jetzt über eine mögliche Rettung des Berliner Hauses spekuliert. In Österreich wird derzeit über einen Gesellschafterwechsel bei der Libro AG verhandelt. Die Betreibergesellschaft des Europa-Centers möchte nun ein Modegeschäft ansiedeln. Bisher habe man aber keinen Kontakt zu Interessenten, hieß es. Einst hatte in den 2000 Quadratmeter großen Räumen der "Warner Bros. Studio Store" seine Kino-Devotionalien verkauft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar