Berlin : Eva Maria Köhler besucht die „Arche“

-

Die Frau des Bundespräsidenten, Eva Maria Köhler, besuchte gestern das christliche Kinder- und Jugendhilfswerk „Arche Berlin-Mitte“ in der Friedrichshainer Ebertystraße. Rund 50 Kinder und Jugendliche mit familiären Problemen kommen täglich nach der Schule in die Tagesstätte. „Es ist ein beständiger Überlebenskampf“, sagte „Arche“-Gründer Pastor Bernd Siggelkow. 180 000 Euro würden jährlich für Miete, Personal und laufende Kosten benötigt. „Wir hoffen, dass durch den Besuch der First Lady potenzielle Sponsoren auf uns aufmerksam werden.“

Rund eine Stunde lang besichtigte Köhler die Räume, informierte sich über die Angebote und unterhielt sich mit den Kindern. Die Einrichtung wird vom Johanniterorden betrieben und finanziert sich ausschließlich über Spenden. Die „Arche“ in Friedrichshain besteht seit März 2005 und ist ein Ableger der „Arche“ in Hellersdorf. Dort soll es ab August außerdem eine „Arche“-Schule geben, für die Filiale in Mitte ist ein Ausbau geplant. aha

0 Kommentare

Neuester Kommentar