Berlin : Ex-Manager in Berlin verurteilt - er hatte 25 000 Mark Mietkosten nicht bezahlt

Ein früherer Manager eines New Yorker Luxushotels ist in Berlin wegen Betruges zu 21 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Der gebürtige US-Amerikaner mit argentinischer Staatsbürgerschaft hatte sich in Berlin und Frankfurt/Main in zehn führenden Hotels eingemietet, ohne die Rechnung zu begleichen. Von Oktober 1998 bis Februar 1999 hatte er insgesamt mehr als 25 000 Mark nicht bezahlt.

Der geständige Ex-Manager hatte sich unter verschiedenen Namen in den Hotels - darunter dem Adlon - eingemietet. Solche Betrügereien seien im Grunde nur in gehobenen Häusern möglich, sagte die Richterin, weil die Gäste ihre Identität nicht nachweisen müssten. Nach Angaben des Verteidigers hatte der 37-Jährige sich Namen- und Zahlenkombinationen von fremden Kreditkarten gemerkt und bei seiner Anmeldung verwendet. Der einschlägig vorbestrafte Mann hatte zu Beginn der 90er Jahre wegen einer Erkrankung seinen hoch bezahlten Posten in New York verloren.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben