Berlin : Explosion in Berliner Wohnhaus: Den Opfern geht es inzwischen wieder besser

Eine Woche nach der Gasexplosion in Berlin befinden sich die schwer verletzten Opfer auf dem Weg der Besserung. Die 47 Jahre alte Mieterin sei außer Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Während der verletzte Polizist am Freitag aus dem Krankenhaus entlassen wurde, wird seine 29 Jahre alte Kollegin weiterhin stationär behandelt.

Bei der Explosion waren am Montag in der vergangenen Woche in Charlottenburg neun Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Wegen der festgestellten "vorsätzlichen Manipulation" an der Gasleitung gehen die Ermittler von einem Anschlag aus. Der 57 Jahre alte Lothar Terletzki, der als Tatverdächtiger gilt, ist nach Polizeiangaben auch weiterhin verschwunden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar