Berlin : Fachfrau für Gysi: Soziologin Nickel

how

Eine ausgewiesene Frauenforscherin soll Gregor Gysi (PDS) als Staatssekretärin für Arbeit und Frauen dienen: Am Montag berief er die parteilose Professorin der Humboldt-Universität Hildegard Maria Nickel auf diesen Posten. Sie sei aufgrund ihrer Fachkenntnisse ausgewählt worden, erklärte eine Sprecherin der Wirtschaftsverwaltung zur Begründung.

Nickel besetzt seit 1992 die C3-Professur für Soziologie der Arbeit und Geschlechterverhältnisse. Zu ihren Aufgaben solle es insbesondere gehören, das Landesgleichstellungsgesetz "mit Leben zu erfüllen" hieß es. Vor gut einer Woche hatte Gysi den Geschäftsführer der IHK, Volkmar Strauch, als Staatssekretär für Wirtschaft berufen.

Hildegard Maria Nickel verbrachte fast ihr gesamtes Berufsleben an der Humboldt-Universität (HU). Ihr Forschungsgebiet sei die Umstruktierung der Erwerbsarbeit und ihre Auswirkungen vor allem auf Frauen, sagte sie dem Tagesspiegel. Dass sie über keine Verwaltungserfahrung verfüge, flöße ihr "schon einen gewissen Respekt ein"; anderseits sei dies eine Herausforderung, auf die sie sich freue.

1948 wurde Nickel in Berlin geboren und nahm 1968 das Studium der Kulturwissenschaften an der HU auf. Ab 1972 arbeitete sie als Forschungsstudentin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin. 1986 promovierte sie und wurde 1988 Stellvertretende Direktorin des Instituts für Soziolgie an der HU. 1990 bis 1993 war sie Dekanin des Fachbereichsbereichs Sozialwissenschaften. Seit 1993 leitet sie das Zentrum für interdisziplinäre Frauenforschung an der Humbold-Universität.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben