Berlin : Fachkräfte für Einsatzort Türkei gesucht

sik

Gesucht werden Informatiker, Betriebswirte, Maschinenbau- und Elektroingenieure. Einsatzort: Türkei. Auf einer zweitägigen Jobbörse im Arbeitsamt Nord präsentieren sich seit gestern zwölf Arbeitgeber aus der Türkei, die in Deutschland lebende, türkische Fachkräfte rekrutieren wollen. Vertreten sind dabei unter anderem die türkischen Niederlassungen deutscher Unternehmen wie Volkswagen, Bosch oder DaimlerChrysler.

"In der Türkei gibt es zwar genügend qualifizierte Arbeitskräfte, wir brauchen aber Leute, die die Mentalität und das Arbeitsleben in Deutschland kennen", sagt Cavit Gökçebay von einem Volkswagen-Werk, das in der Türkei Kabelleitungssätze produziert. Gefragt sind in den Unternehmen auch "Sekundärtugenden" wie Pünktlichkeit und Disziplin, die für den Arbeitsalltag in Deutschland prägender seien als in der Türkei, sagt Hümeyra Baykan von der in Köln angesiedelten Koordinierungsstelle für berufliche Mobilität und Integration (KMI) im Ausland.

In Berlin findet die Jobbörse "Arbeitsplatz Türkei" zum ersten Mal statt; bundesweit ist es die sechste Veranstaltung dieser Art, die die KMI gemeinsam mit den Arbeitsämtern veranstaltet. Die Arbeitsaufnahme in der Türkei kann auch von der Bundesanstalt für Arbeit gefördert. Für die Probezeit wird ein so genanntes Schnupperpraktikum angeboten: Dabei werden unter anderem drei Monate lang rund 2800 Mark gezahlt sowie die Flugkosten übernommen. Diese Hilfe soll dazu beitragen, dass der Haushalt in Deutschland zunächst aufrecht erhalten werden kann. Denn nicht immer verlaufe die Probezeit erfolgreich, sagt Friederike Eickhoff, Mobilitätsberaterin beim Arbeitsamt Nord. Sollte ein Arbeitnehmer wieder nach Deutschland zurückkehren, bestehe keine Verpflichtung zur Rückzahlung der Fördermittel.

Sakine Sezek ist Informatikerin. Von Arbeitslosigkeit ist die 32-Jährige, die seit gut 20 Jahren in Deutschland lebt, nicht bedroht. Dennoch interessiert sie sich für eine Arbeit in der Türkei, vor allem um Auslandserfahrungen zu sammeln. "Auch in der IT-Branche ist es wichtig, flexibel zu sein", sagt Sezek.Die Jobbörse findet noch heute zwischen 9 bis 18 Uhr im Berufsinformationszentrum , Oudenarder Straße 16, statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben