Berlin : Fahrgast von Polizei geehrt: Er stoppte Bus

-

Es war eine beängstigende Situation, als am 19. Oktober ein Fahrgast der Buslinie 197 bemerkte, dass der Fahrer über dem Steuer zusammengesackt war und das Fahrzeug „führerlos weiterrollte“. Doch der 46-jährige Passagier griff ein und verhinderte so Schlimmeres. Gestern wurde der Marzahner dafür vom Polizeipräsidenten Dieter Glietsch im Tempelhofer Präsidium geehrt: Für sein „beherztes Eingreifen“ erhielt der 46-Jährige, der bescheiden ist und seinen Namen nicht öffentlich machen möchte, eine Urkunde und eine Armbanduhr.

Vor allem, weil er so „geistesgegenwärtig eingeschritten ist“, dankte die Polizei dem Mann. Als der Bus nämlich von der Straße abgekommen war, legte er per Knopfdruck den Leerlauf ein und brachte den Bus so zum Stehen. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar