Radtour 18 : Wasserbüffel in der Mark

Unsere Strecke beginnt in Hönow und führt durch Felder und Weiden durch die Barnimer Feldmark. Unterwegs sehen wir Wasserbüffel, halten an versteckten Seen und Schlossgütern. Wer nicht mit dem Mountainbike unterwegs ist, wählt die Route über die B 168

Guido Schumann

Länge 64,2 km | Fahrzeit ca. 5 Std. | Schwierigkeit 5 von 5

* * *

Rapsfelder am Wegesrand.
Rapsfelder am Wegesrand.Foto: Guido Schumann

Start ist am U-Bahnhof Hönow (U5). Wir folgen der Mahlsdorfer Straße Richtung Norden und biegen nach 500 Metern rechts in den Park ab. Nach einem halben Kilometer geht es links in die Straße Am Grünzug, an der Kreuzung rechts in die Brandenburgische Straße und sogleich links in die Stienitzstraße, die hinter dem Kreisverkehr zur Verbindungsstraße nach Seeberg wird. Ihr folgen wir rund 2,5 Kilometer bis zur Dorfstraße, dort rechts abbiegen und weiter auf dem Radweg entlang der Hönower Chausee.

km 7,7 In Altlandsberg geht es rechts in die Poststraße, nach 50 Metern links, vorbei am Markt und über die Kirchstraße in die Berliner Straße. Wir passieren die Stadtkirche und das Schlossgut Altlandsberg, wo es einen Lustgarten, ein Gutshaus und eine Schlosskirche gibt. Dann weiter rechts in die Krummenseestraße und links in die Buchholzer Allee, deren Verlauf wir 300 Meter folgen, bevor wir links auf den Werneuchener Weg einbiegen, der später zur Landsberger Straße wird. Am Wegesrand können wir Wasserbüffelherden sehen. In Werneuchen folgen wir der Freienwalder Chaussee nach Norden.

km 18,1 Wir fahren am Flugplatz vorbei, biegen von der Freienwalder Chaussee rechts ab und fahren rechts, um dem Weg nach Hirschfelde zu folgen. Dort angekommen geht es rechts auf die Ernst-Thälmann-Straße zum Demeter-Hof von Sonja und Max Moor. Hier gibt es Galloway-Rinder und Wasserbüffel. Im Hofladen werden Fleisch und Wurst verkauft. Von der Ernst-Thälmann-Straße links in die Akazienallee, deren Verlauf wir rund 1,5 Kilometer folgen.

km 22,7 Wir biegen rechts ins Grüne ab, die Fahrt geht mitten durch Baumschluchten.

km 25,0 Hier geht es links, nach 400 Metern rechts und 300 Meter später links auf die Landstraße Tiefenseer Chaussee.

km 27,4 Punkt der Entscheidung: Wer mit dem Mountainbike unterwegs ist, kann links auf eine holprige Strecke mit toller Landschaft abbiegen. Für normale Tourenräder empfiehlt sich die Abkürzung rechts über die Bundesstraße durch Prötzel und Prädikow, dann über den Radfernweg „Tour Brandenburg“ nach Strausberg. Die Mountainbike-Strecke führt über die Bundesstraße und nach einem Kilometer rechts in den Wald. Wir folgen dem Weg nach links entlang des Gamensees und treffen nach gut zwei Kilometern auf eine entlegene Badestelle. Wir folgen dem Weg weiter und gelangen zum Mittelsee, an dessen nördlicher Spitze uns ein schöner Ausblick auf die Seelandschaft erwartet.

km 32,1 Wir fahren links über die Schienen zum Langen See und nach 600 Metern rechts. Nach 600 Metern rechts halten, dann links entlang der Schienen, die wir nach 500 Metern rechts queren, um dann der Bahnhofstraße zu folgen. Nach 400 Metern halten wir uns links und fahren durch den Wald, bis wir nach vier Kilometern auf die Bundesstraße treffen, auf die wir links einbiegen. Nach 400 Metern geht es rechter Hand wieder in den Wald. Nach knapp 2,5 Kilometern halten wir uns links und folgen dem Feldweg, der uns nach gut einem Kilometer links auf den Radweg nach Wilkendorf bringt.

km 44,0 In Wilkendorf schauen wir uns das weiß getünchte Schloss an, das einst das Gästehaus des DDR-Verteidigungsministeriums war. Danach folgen wir dem Radweg nach Gielsdorf und weiter nach Wesendahl.

km 50,8 In Wesendahl biegen wir links in die Mühlenstraße, die uns nach zwei Kilometern zum Fängersee bringt. Dort rechts halten.

km 54,3 Links durch Spitzmühle, dann rechts auf dem Spitzmühlenweg nach Strausberg.

km 57,7 Links geht es in die Strausseepromenade. Zuvor bietet sich ein kurzer Abstecher auf den Marienberg an, wo ein Wasserturm steht, ein Strausberger Wahrzeichen. Von der Strausseepromenade geht es in die Karl-Liebknecht-Straße, dann links auf die Große Straße.

km 61,3 Wir biegen ab in die Badstraße und nach einem Kilometer rechts zum Kreisel. Dort nehmen wir die dritte Ausfahrt in die Prötzeler Chaussee, der wir bis zum nächsten Kreisverkehr folgen. Dort die erste Ausfahrt Richtung Flugplatz nehmen und nach wenigen hundert Metern rechts abbiegen, um zum S-Bahnhof Strausberg zu gelangen.

Download der gpx-Datei:

18 - Guido Schumann - Hönow nach Strausberg

Download der Route als PDF:

Tour18_neu-01

0 Kommentare

Neuester Kommentar