Berlin : Fahrscheine per Handy

BVG setzt auf neue Technik bei den Geräten

-

Berlin/Potsdam - Der Fahrscheinkauf im Nahverkehr über ein Handy soll einfacher und sicherer als bisher werden. An einem Pilotprojekt mit neuen Geräten, die auf der Fachmesse Cebit in Hannover vorgestellt werden sollen, ist auch die BVG interessiert. Die Cebit findet vom 15. bis zum 21. März statt. Der Versuch würde dann mit der S-Bahn und auch den Verkehrsbetrieben in Potsdam laufen, heißt es bei der BVG. Voraussetzung dafür sei aber, dass auch die Kunden einen Vorteil haben.

Die BVG hatte bereits 2002 einen Versuch mit dem sogenannten Handyticket in herkömmlicher Technik unternommen. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen verzichtete sie dann aber auf einen dauerhaften Einsatz des Fahrscheinkaufs per Handy. Die Risiken eines Betrugs schienen der BVG zu hoch zu sein.

Die neue Technik, auf die auch die Bahn AG setzt, soll diese Probleme lösen können. Zu kaufen sein sollen in der ersten Stufe vor allem Einzel- und auch Tagesfahrscheine. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben