Berlin : Falschgeld: Kopierte Tausender sichergestellt

weso

In den Autos lagen auf Geldscheingröße zurecht geschnittenes Papier und mehrere Bündel mit kopierten 1000-Mark-Noten: Die Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag zwei 29 und 37 Jahre alte Litauer und einen 23 Jahre alter Ukrainer auf der Beusselbrücke in Tiergarten festgenommen. Der 37-Jährige war mit einer umgebauten Gaspistole bewaffnet. Der Nennwert der einseitig kopierten Banknoten betrug mehrere 10 000 Mark. Im Kofferraum des zweiten Wagens stießen die Beamten auf schwarz gefärbte Papierbündel, die die Größe von 1000-Mark-Scheinen hatten. In der Vergangenheit waren mehrfach Nigerianer festgenommen worden, die behaupteten, Geld aus der Entwicklungshilfe ihres Landes abgezweigt zu haben. Zur Sicherheit hätten sie es schwarz gefärbt. Sie boten Leichtgläubigen an, ihnen das Geld und dazu ein Reinigungsmittel zu überlassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben