Festival auf der Rennbahn : Jetzt ist's fix: Lollapalooza zieht nach Hoppegarten

Mehr als 100.000 Menschen zieht's in den Osten: Das Musikfest hat einen Ort gefunden. Zu den Bands gehören die Foo Fighters.

Dann feiert mal schön.
Dann feiert mal schön.Foto: picture alliance / dpa

"Sattelt die Pferde", schreiben die Veranstalter am Mittwochmorgen, "wir ziehen nach Hoppegarten!" Damit ist die Entscheidung gefallen: Das Festival "Lollapalooza" zieht 2017 auf die Rennbahn Hoppegarten. Zu dem Musikfest am 9. und 10. September werden mehr als 100.000 Menschen erwartet.

"Inmitten saftiger Wiesen"

"Inmitten saftiger Wiesen finden wir unsere neue Heimat auf der Rennbahn Hoppegarten! In nur 30 Minuten geht’s vom Trubel der City hinaus in die ländliche Idylle", heißt es in der Erklärung vom Morgen. Auch erste Musikbands wurden bekannt gegeben: "Als Headliner holen wir die Foo Fighters und Mumford & Son." Außerdem werden Marteria, Annenmaykantereit sowie die Beatsteaks aus Berlin auf der Bühne stehen

36 Bahnhöfe, 100 Minuten Fahrzeit: Berlins längste S-Bahnlinie - die S5
Station 1: Bahnhof Spandau. Ein schöner ICE-Bahnhof, besonders morgens, wenn die Sonne reinstrahlt. Auch toll: das lange Dach (es ist das längste in Deutschland und passt noch nicht mal ins Bild). Leider ist der Bahnhof ein echtes Nadelöhr, hier kommt der Verkehr oft ins Stocken. Im Hintergrund das, naja, pragmatische Einkaufszentrum. In ein paar Jahren soll die S-Bahn übrigens verlängert werden, vielleicht nach Falkensee, vielleicht ins Falkenhagener Feld. Jetzt aber: Einsteigen, bitte! Fast 100 Minuten ist sie von Spandau bis Strausberg Nord unterwegs - so lange fährt keine andere S-Bahn durch unsere Stadt.Weitere Bilder anzeigen
1 von 35Foto: Kai-Uwe Heinrich
18.06.2015 09:13Station 1: Bahnhof Spandau. Ein schöner ICE-Bahnhof, besonders morgens, wenn die Sonne reinstrahlt. Auch toll: das lange Dach (es...

Erst Tempelhof, dann Treptower Park, jetzt Brandenburg

In der Vergangenheit hatte das Festival 2015 auf dem Flughafen Tempelhof stattgefunden. Weil die dortige Anlage als Flüchtlingsquartier genutzt wurde, zogen die Veranstalter 2016 in den Treptower Park. Das dortige Gelände war aber umstritten. Anwohner und Nutzer des Parks hatten sich beschwert.

Die Bekanntgabe des neuen Festivalorts hatte sich eine Ewigkeit hingezogen. Zwischenzeitlich war auch die Pferderennbahn Karlshorst im Gespräch. Der dortige Stadtrat hatte aber gesagt: "Für die zu erwartende Anzahl an Besuchern ist das Gelände grundsätzlich zu klein, es fehlen zudem geeignete Flucht- und Rettungswege." Auch das Maifeld neben dem Olympiastadion war in der Debatte.

Mit der S-Bahn von Ostkreuz sind es 25 Minuten

Die Veranstalter betonten, dass das Festival gut erreichbar sein müsse. In Hoppegarten wäre das der Fall: Die S-Bahnlinie S5 (Spandau-Strausberg Nord) fährt im Zehnminutentakt; vom Ostbahnhof braucht der Zug 25 Minuten. Bis zum Veranstaltungsgelände in Hoppegarten müssten Besucher vom Bahnhof aus nur wenige hundert Meter laufen.

2016 hatten auch die Veranstalter des Formel-E-Rennens genauso wie Lollapalooza den Standtort Flughafen Tempelhof verlassen müssen. Weil die Elektroautos 2017 aber nicht über die Karl-Marx-Allee fahren dürfen, soll das Rennen zurück an den alten Standort.

+++

Unter diesem externen Link finden Sie das Line-Up, das am Morgen bekannt gegeben wurde. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

21 Kommentare

Neuester Kommentar