FLOCKIG GEREIMT : Kirchners Gedicht

Viele Flocken schweben nieder,

kalter Winter wird es wieder,

bald ist alles tief verschneit,

und es naht die Weihnachtszeit.

Schwäne suchen ihre Speise,

Kinder laufen auf dem Eise;

unter ihren Pudelmützen

sieht man sie gewaltig schwitzen.

Glitzert, schimmert weißer Schnee,

doch wenn man hinfällt, tut es weh.

Blinkt auch manchmal nur ein Stern,

hab ich doch den Winter gern.

Jens-Holger Kirchner (12 Jahre)

0 Kommentare

Neuester Kommentar