Flughafen Berlin-Brandenburg : Am BER heben 2018 Flieger ab – die der ILA

Der Termin für die Luftfahrtschau steht fest. Erwartet werden wieder viele Neugierige, die das BER-Messegelände besuchen wollen.

Die ILA findet im Westen des BER auf dem dortigen Messegelände statt.
Die ILA findet im Westen des BER auf dem dortigen Messegelände statt.Foto: picture alliance / dpa

Am Flughafen draußen in Schönefeld steht der Eröffnungstermin für das Jahr 2018 fest, allerdings nur der für die Luftfahrtschau. Diese findet vom 25. bis 29. April 2018. Das teilte die Messe Berlin mit. Die „ILA Berlin Air Show“, wie sie offiziell heißt, wird ausgerichtet im „Berlin ExpoCenter Airport“, also auf dem Messegelände in Selchow, am westlichen Teil des BER. Die drei ersten Tage sind Fachbesuchern vorbehalten.

Am Wochenende ist die Messe auch für das Publikum geöffnet. Und auch dann werden wieder die Massen am Stadtrand erwartet: Zur letzten ILA im Jahr 2016 kamen nach Angaben der Messe 150.000 Besucher. Mehr als 1000 Aussteller aus 37 Ländern zeigten demnach ihre aktuellen High-Tech-Produkte sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Rund 200 Fluggeräte wurden im Flugprogramm und auf dem Freigelände vorgestellt. Im Fokus der ILA 2018 stehen Innovationen, neue Technologien und Nachhaltigkeit. Und ein Eröffnungstermin fürs große BER–Terminal nebenan sollte dann auch klar sein.

Die ILA 2016 in Berlin-Schönefeld
Endlich was vor die Linse, freuen sich die Fotografen beim Schnuppertag der ILA 2016. Leider zunächst nur Modellflieger: Volker Thum vom Verband der Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI), Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Berlins Messe-Chef Christian Göke (von links) posieren am Montag auf dem Gelände im Schönefelder Ortsteil Selchow.Weitere Bilder anzeigen
1 von 19Foto: Kevin P. Hoffmann
31.05.2016 15:07Endlich was vor die Linse, freuen sich die Fotografen beim Schnuppertag der ILA 2016. Leider zunächst nur Modellflieger: Volker...

+++ Lesen Sie mehr BER-Nachrichten aus einer turbulenten Woche: "Wir müssen Termine endlich halten" - BER-Chef Karsten Mühlenfeld spricht im Interview über das Personalchaos am Flughafen, die geplante Eröffnung und die eigene Zukunft. Das tagesspiegel-Interview finden Sie unter diesem Link.

+++

Das ist das unglaubliche BER-Personalkarussell: Rauswürfe haben in der obersten Etage des BER Tradition: Seit dem geplatzten Eröffnungstermin 2012 musste ein Topmann nach dem anderen gehen. Hier ist die Chronik.

+++

Der Neue soll's richten: Christoph Bretschneider habe bei der Deutschen Bahn nicht nur den Erfolg gesucht, sondern auch Qualität gefordert, sagen ehemalige Mitarbeiter.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben