Flughafen Tegel : 300 Koffer noch immer nicht ausgehändigt

Als der Sturm "Niklas" wütete, wurden viele Flugzeuge in Tegel nicht be- und entladen. Doch auch zwei Wochen danach warten viele Passagiere noch immer auf ihr Gepäck.

von
Zwei Wochen nach Sturm "Niklas" warten viele Passagiere noch immer vergeblich auf ihr Gepäck.
Zwei Wochen nach Sturm "Niklas" warten viele Passagiere noch immer vergeblich auf ihr Gepäck.Foto: dpa

Auch zwei Wochen nach dem Chaos mit nicht ausgeladenen Koffern und Taschen auf dem Flughafen Tegel haben noch nicht alle Passagiere ihr Gepäck erhalten. An den Flugzeugen konnten, wie berichtet, wegen des Sturms am 31. März die Ladeluken nicht geöffnet werden. Nach Angaben des für das Gepäck zuständigen Unternehmens Globe Ground war rund zehn Stunden lang kein Be- und Entladen möglich. Rund 6000 Gepäckstücke konnten nicht ausgehändigt werden.

Alle Verlustmeldungen bearbeitet

Fluggast Levent Yumusak erhielt nach seinen Angaben vor wenigen Tagen einen Anruf, in dem ihm mitgeteilt worden sei, er erhalte sein Gepäck in wenigen Minuten – geliefert an seine Berliner Ferienadresse. Er war aber, wie er zuvor Globe Ground mitgeteilt hatte, schon längst wieder in Stuttgart – wo er auch am Montag noch auf seine Koffer wartete. Nach Angaben von Globe Ground sind inzwischen alle Verlustmeldungen bearbeitet. Zu etwa 300 Gepäckstücken habe es keine Meldung gegeben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar