Flugzeugabsturz : Leiche im Haus des Selbstmord-Piloten gefunden

Drei Tage nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs vor dem Reichstag kommt Bewegung in die Ermittlungen: Auf dem Grundstück des Piloten wurde eine Leiche gefunden - vermutlich die vermisste Ehefrau.

K. war am Freitag mit seinem Sohn vom Flugplatz Eggersdorf bei Müncheberg mit seinem roten Doppeldecker vom Typ «Kiebitz» gestartet. Nach einem Rundflug setzte er den Jungen in Strausberg ab. Danach flog er nach Berlin weiter, wo er eine gute halbe Stunde später vor dem Reichstag abstürzte.

Die zuständigen Bundesminister und Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) beraten über Konsequenzen aus dem Vorfall. Ende der Woche seien erste Ergebnisse zu erwarten, teilte das Bundesverkehrsministerium mit. Verkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) und Körting hatten sich am Sonntag auf ein Überflugverbot für Privatmaschinen über dem Regierungsviertel und dem Berliner Zentrum verständigt.

Nach Angaben des Bundesinnenministeriums ist auch in den Sicherheitskonzepten für den Weltjugendtag vom 16. bis 21. August in Köln sowie die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 die Einrichtung von Flugverbotszonen vorgesehen. Aus Sicht des Deutschen Aeroclubs bieten Sperrzonen keinen besseren Schutz vor Terror. «Kurzschlussreaktionen gaukeln nur Sicherheit vor», sagte Präsident Gerhard Allerdissen und verwies auf die Kontrollen auf Flugplätzen und in Vereinen.

Körting wandte sich erneut gegen Forderungen des bayerischen Innenministers Günther Beckstein (CSU) und des SPD-Politikers Dieter Wiefelspütz, den Luftraum über der Berliner Innenstadt durch Kampfhubschrauber der Bundeswehr zu sichern. Beckstein hatte auch verlangt, den Einsatz von Luftabwehrraketen zu prüfen. «Der Senator will keinen Luftkampf über der Friedrichstraße, denn dann hätten die Terroristen ihr Ziel erreicht», sagte Körtings Sprecher Bernhard Schodrowski. Stattdessen müssten für den Ernstfall Evakuierungspläne für gefährdete Gebäudekomplexe erarbeitet werden. (tso)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben