Berlin : Freie Republik

Gerd Nowakowski

Freie Republik Kreuzberg – ab 2010 wird das kein im Kifferwahn entstandenes Hirngespinst mehr sein, sondern politische Realität. Dann wird der grüne Ur-Revoluzzer Christian Ströbele endlich offiziell König von ganz SO36 sein – falls die monarchistische Bezeichnung nicht auf dem Index der dann regierenden Koalition von Grünen und KPD/RZ (Kreuzberger Patriotische Demokraten/Realistisches Zentrum) und WASG-Ikone Lucy Redler stehen sollte. Die geplante Wahlrechtsänderung macht’s möglich – in den Bezirken werden ab 2010 die Bezirksämter nicht mehr nach Parteienproporz besetzt, sondern können Koalitionen gebildet werden. Dann wird der Karikaturist Gerhard Seyfried, der mit seinen Knollennasenmännchen seit Jahrzehnten das Bild Kreuzbergs im Ausland geprägt hat, Außenminister. Und die jährliche Schlacht der verfeindeten Sponti-Kohorten aus Friedrichshain und Kreuzberg mit verfaulten Tomaten und Obst auf der Oberbaumbrücke wird zur Bürgerpflicht erhoben. Ach so: Der zweite Mai wird als zusätzlicher Feiertag eingeführt – damit man sich von der Randale am Tag der Arbeit erholen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar