FREIE SCHULEN BERLIN-BRANDENBURG : Jahr für Jahr neue Anträge

FÖRDERUNG



Berlin übernimmt 93 Prozent der Personalkosten der freien Schulen, Brandenburg – bislang – 94 Prozent. Damit decken beide Länder etwa zwei Drittel der Gesamtkosten der freien Schulen ab. Der Rest muss durch Elternbeiträge und durch andere Ressourcen der freien Träger aufgebracht werden. Falls es zu den Kürzungen in Brandenburg kommt, würden nur noch rund die Hälfte der Gesamtkosten durch Landeszuschüsse finanziert werden.

NEUGRÜNDUNGEN

In Berlin besuchen rund acht Prozent der Schüler eine freie Schule – Tendenz steigend. In Brandenburg sind es etwa zehn Prozent. Auch hier steigt der Anteil stetig. Dieses Jahr kommen in Berlin sechs neue allgemeinbildende Schulen hinzu, darunter eine evangelische Schule in Friedrichshain. In Brandenburg gibt es fünf Neugründungen. Gestoppt wurde wegen der geplanten Kürzungen die Oberschule der Hoffbauerstiftung auf Hermannswerder. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar