Freiheitskämpfer : Das Mauermuseum zeigt Bilder aus der Ukraine

Der ukrainische Künstler Igor Gaidai hat "Faces of Freedom" auf dem Maidan in Kiew fotografiert. Jetzt werden seine Arbeiten am Checkpoint Charlie gezeigt.

Alina Rapoport
„Faces of Freedom“: Igor Gaidai und seine Bilder.
„Faces of Freedom“: Igor Gaidai und seine Bilder.Foto: promo

Beladen mit einem Sack steht er inmitten der aufgetürmten Barrikaden. Er ist mit einer grauen Weste bekleidet, die ihn vor den Schüssen der ukrainischen Spezialeinheit Berkut schützen soll. Die Fotografie zeigt einen jener Menschen, die auf dem Majdan in Kiew für die Freiheit gekämpft haben. „Faces of Freedom“ heißt die Serie des Künstlers Igor Gaidai, die seit kurzem in der Dauerausstellung „Majdan. Ukraine. Der Weg zur Freiheit“ im Mauermuseum am Checkpoint Charlie zu besichtigen ist. „Für diese Bilder habe ich meine übliche Art zu fotografieren verändert“, sagt Gaidai. „Sonst bemühe ich mich bei meinen Arbeiten um größtmögliche Objektivität. Aber hier war ich in erster Linie Teilnehmer am Majdan und dann erst Fotograf.“

Auch Matvey Vaisberg ist in seiner Eigenschaft als Bürger der Ukraine auf den Majdan gegangen und nicht in seiner Funktion als Künstler. Erst nach zwei Monaten begann er zu malen. Auch eines seiner Gemälde ist nun im Mauermuseum zu sehen, es zeigt eine blaue Engelsgestalt auf einem rot und schwarz befleckten Boden, die in Richtung des blauen Mondes zu streben scheint. In dem Rot sieht der Künstler „das Gute“, die Farbe der Helme, die die Protestierenden getragen haben. Schwarz, das sind die Helme des Berkut. Originalstücke vom Majdan, Helme, Gasmasken, Holzstöcke, sind in der Ausstellung ebenfalls zu sehen.

In dem kleinen Raum im ersten Stock des Mauermuseums können nun Arbeiten mehrerer Maler und Fotografen besichtigt werden. Auch Kurzfilme über die Ereignisse in der Ukraine sind zu sehen. Die Ausstellung zeigt Bilder aus der friedlichen Zeit der Proteste, aber auch aus der Phase danach, als der Konflikt eskaliert. Es sind Bilder des Kampfes um Freiheit, aber keine Bilder des Friedens.

"Majdan. Ukraine. Der Weg zur Freiheit." Museum Haus am Checkpoint Charlie, Friedrichstraße 43–45, 10969 Berlin. Geöffnet täglich 9–22 Uhr, Eintritt für Erwachsene 12,50 Euro, Schüler 6,50 Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar