FRENCH Connection : „Dort haben wir gelebt“

Der Lafayette-Chef entdeckt seinen „schönsten Franzosen aus New York“

Wie finden Franzosen, die in Berlin leben, die schönsten Franzosen aus New York? Wir haben sie gefragt – unsere kleine Serie stellt ab heute Wahlberliner und ihre Lieblingsbilder vor.

Thierry Prévost, 43, aus Paris leitet seit 2003 die Galeries Lafayette in der Friedrichstraße – die einzige Filiale des Traditionskaufhauses im Ausland. In der Ausstellung „Die schönsten Franzosen kommen aus New York“ hatte der dreifache Familienvater ein Déjà-vu-Erlebnis – vor dem Gemälde „Strand bei Trouville“, 1863 gemalt von Eugène Boudin.

DER KRITIKER: „Das Gemälde kenne ich. Dort ganz in der Nähe habe ich mit meiner Familie gewohnt. Das war nach meinem ersten Berliner Einsatz von 1996 bis 1998, danach war ich in verschiedenen Lafayette-Filialen in Frankreich tätig, unter anderem auch in der Normandie. Da hatten wir ein Haus am Strand. Wenn wir die Haustür öffneten, waren wir schon fast im Wasser. Und so schlimm, wie immer behauptet wird, war das Wetter auch nicht in der Normandie. Es regnete nicht oft, und wir konnten viel baden gehen. Das Bild muss ich unbedingt meiner Frau Isabelle zeigen. Richtig Ahnung von Kunst habe ich natürlich nicht, aber ich sehe mir gern Gemälde wie diese hier an. Daheim in Wilmersdorf haben wir auch Bilder. So eine Komposition von 25 kleinen Gemälden, die tanzende Menschen zeigt. Ein befreundeter Wilmersdorfer Künstler hat sie gemalt.“

DAS GEMÄLDE: Zola lobte 1868 die „exquisite Originalität“ Eugène Boudins. Der aus der Normandie stammende Maler (1824–1898) machte sich vor allem durch Seestücke einen Namen. Seine Freilichtmalerei mit Motiven der Seebäder von Deauville und Trouville hatte wesentlichen Einfluss auf die Werke der Impressionisten. In seinem in Öl auf Holz gemalten „Strand bei Trouville“ zeigt sich Boudins Interesse an Licht- und Witterungeffekten. Im Wind etwa, der die Fahne und die Krinoline flattern lässt, oder im kühlgrauen Licht des bedeckten Himmels. (Infos aus dem Katalog)

Aufgezeichnet von Heidemarie Mazuhn

0 Kommentare

Neuester Kommentar