Berlin : Fröhliches Chaos im Wintergarten

-

Im Wintergarten herrscht Tohuwabohu, oder, wie die Russen sagen „Balagan“. So heißt die neue Show, die im Varieté am Freitagabend Premiere feierte. Zur Aufführung hatte WintergartenChef Georg Strecker wieder Stammgäste eingeladen wie den polnischen Botschafter Andrzej Byrt, seinen dänischen Kollegen Gunnar Ortmann und die Schauspielerinnen Marion Kracht und Meret Becker . Ein prominenter Wintergarten-Fan fehlte jedoch: Gesundheitsministerin Ulla Schmidt . In der Potsdamer Straße ist sie aber nicht nur zu Premieren ein Stammgast. Meist kommt sie hinterher noch einmal. „Das fröhliche Chaos“, wie „Balagan“ auch übersetzt werden kann, wird sie sich da sicher nicht entgehen lassen. Ursprünglich steht das Wort für einen Jahrmarkt, auf dem Menschen zusammenkamen, sich in irgendeiner Form präsentierten. Es war ein Ort, an dem auch wilde Musik erklang – so wie jetzt der Wintergarten bis zum 29. Januar. Außer Varieté-Artisten bestimmen neun Musiker und eine Sängerin die Show – darunter sogar ein „Teufelsgeiger“. Dieser Ruf eilt dem Ukrainer Marc Chaet voraus, der mit dem Kontrabassisten Sergej Sweschinskij die musikalische Leitung von Balagan hat. Mit Sebastiano Toma kommt der Regisseur der französisch-russisch-polnisch- bulgarisch-israelisch-deutschen Mixtur diesmal aus Italien. hema

Wintergarten, Potsdamer Straße 96, Ticket-Telefonnummer 25008888, Internet www.wintergarten-variete.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar