Berlin : Fünf Tote bei Verkehrsunfällen in Brandenburg

In Brandenburg sind am Sonnabend bei drei Verkehrsunfällen fünf Menschen ums Leben gekommen. Zwei Berliner starben um 2 Uhr bei Calau, als ein Lkw ihren Pkw erfasste. Der Wagen stand aus unbekannten Gründen quer auf der Fahrbahn. Zwei weitere Insassen des Pkw wurden schwer verletzt. Die A 13 war mehrere Stunden gesperrt, es gab lange Staus. Bei Storkow starben eine 29-Jährige und deren sieben Jahre alte Tochter auf einer Bundesstraße. Die Frau hatte mit ihrem Cabrio die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war gegen einen Baum gefahren. Weil sie gegen einen Baum gefahren war, starb mittags nahe Gransee auch eine 22-jährige Beifahrerin. Der 19-jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben