Fund auf Bauernhof : Drogen für die ganze Familie

Ein Zufalls-Drogenfund in Brandenburg. Unser Autor ist fasziniert von den dunklen Geheimnissen märkischer Höfe.

von
Hanf in Brandenburg
Hanf in BrandenburgFoto: picture alliance / dpa

Ein großes Land kann Großes bieten: Brandenburg hat ein vielfältiges Angebot von Attraktionen für jeden Geldbeutel, es bezirzt durch idyllische Landschaften mit Seen, Wäldern und Gehöften, in denen die Bauern mit fester Hand der Scholle vielfältige Feldfrüchte abringen.

Soweit das Klischee. Manchem schmeckt das harte Leben eines Landmanns aber nicht, dann kommt es zu solchen Zufallsfunden wie jenem in Bad Belzig, wo in der letzten Woche im Keller eines Bauernhofs Drogen für die ganze Familie gefunden wurden: 72 Kilogramm Marihuana, 15,5 Kilogramm Haschisch, 10 Kilogramm Amphetamin, 7 Kilogramm Kokain und 5,7 Kilogramm Ecstasytabletten – einzeln vertickt gut 1,5 Millionen Euro wert. Ein Supermarkt.

Wir sehen: Hinter romantischer Fassade steckt manchmal skrupelloser Geschäftsgeist. Die Menge ist so groß, dass man wohl auch die große Stadt Berlin als Abnehmer vermuten muss. Ob jetzt in den einschlägigen Clubs Trauer getragen wird, weil die obligatorische Dröhnung ausfällt? Die Zollbeamten haben noch einen hübschen Nachschlag serviert: Alle dort vorgefundenen Fahrzeuge waren illegal mit Heizöl betankt. Der 60-jährige Besitzer verfügt also wohl über das, was man gemeinhin als kriminelle Energie bezeichnet. Nun sitzt er in Haft.

Seite 11

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben