Gedenken an 1848 : Am 18. März zeigt Berlin Flagge

Im Gedenken an die Revolution von 1848 sollen in Berlin ab sofort an jedem 18. März die öffentlichen Gebäude beflaggt werden.

Berlin - Damit sollten die Frauen und Männer geehrt werden, "die im Kampf für demokratische und freiheitliche Rechte wie Rede- und Versammlungsfreiheit, Pressefreiheit und Wahlrecht ihr Leben gelassen haben", sagte Innensenator Ehrhart Körting (SPD). Die 1848er Revolution sei eine europaweite Bewegung gegen Absolutismus und Fürstenwillkür gewesen.

Während der Märzrevolution 1848 war Berlin ein Zentrum der Erhebung. Am 18. März erreichten die Barrikadenkämpfe in der Stadt ihren Höhepunkt. Nach 16 Stunden blutigen Kampfes musste der preußische König seine Truppen zurückziehen. Bei den Auseinandersetzungen um mehr Bürgerrechte und Freiheit kamen 250 Revolutionäre ums Leben. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar