Berlin : Gedenkkorso für verunglückte Motorradfahrer

Eine Gedenkfahrt für tödlich verunglückte Motorradfahrer findet am Sonntag statt. Der Korso beginnt um 9 Uhr am Olympischen Platz in Berlin und führt zur Potsdamer Kirche Sankt Peter und Paul, wie die beiden großen Kirchen in Berlin ankündigten. In der brandenburgischen Landeshauptstadt schließt sich eine ökumenische Feier an. Den Gottesdienst leitet der Bischofsvikar des Erzbistums Berlin für Ökumene, Matthias Fenski. Die Predigt hält der Beauftragte der Landeskirche für Motorradfahrer, Pfarrer Bernd Schade. Musikalisch gestaltet wird die Feier von der Band „Jackpott“. Der Ring Berliner Motorradclubs und die Gruppe Christ und Motorrad organisieren das Gedenken. Solche Korsos fanden bereits in den vergangenen Jahren statt. KNA

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben