• GEHÄLTER IM ÜBERBLICK: Vom Busfahrer bis zur Chefin: Was die BVG-Mitarbeiter verdienen

GEHÄLTER IM ÜBERBLICK : Vom Busfahrer bis zur Chefin: Was die BVG-Mitarbeiter verdienen

FAHRER



Wer als Bus-, Tram- und U-Bahnfahrer bei der BVG beginnt, erhält ein Grundgehalt von rund 1800 Euro brutto im Monat. Der Lohn steigt mit Betriebszugehörigkeit und Schichtzulagen. Wer zehn Jahre dabei ist und Nacht- und Feiertagsschichten übernimmt, bekommt mit Zuschlägen im Schnitt rund 3100 Euro brutto.

VERWALTUNG

In der Verwaltung der BVG arbeiten etwa Kaufleute, IT-Spezialisten und Bauingenieure. Die Gehälter sind entsprechend gespreizt. Oft liegen sie deutlich über den Löhnen der Fahrer, bleiben aber meist zwischen 3000 und 8000 Euro brutto. Insgesamt beschäftigt die BVG fast 13 000 Mitarbeiter, aufgeteilt auf 10 500 Vollzeitstellen.

SICHERHEIT

Die meisten der fast 500 Sicherheitsleute stellen externe Firmen. Sie kontrollieren Tickets und greifen bei Gefahren ein – für Stundenlöhne zwischen acht und neun Euro. Vollzeitwachmänner erhalten oft rund 1400 Euro brutto im Monat. Für sie gilt nicht der BVG-Tarif, von dessen etwaiger Erhöhung haben sie nichts.

VORSTAND

Die Vorstandsvorsitzende der BVG, Sigrid Nikutta, bekommt rund 300 000 Euro pro Jahr, also etwa 25 000 Euro pro Monat. Im Vergleich mit anderen Chefs großer Landesunternehmen ist das noch nicht viel. Für die Leitung der Flughäfen oder Krankenhauskette Vivantes gibt es mindestens 100 000 Euro mehr pro Jahr.hah

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben