Berlin : Gehörlose: behindertengerechter Bus

-

Zehn gehörlose und behinderte Menschen leben in den Wohngemeinschaften der Gesellschaft zu Förderung der Gehörlosen in Berlin e.V. in Grunewald. Nun fühlen sie sich nicht mehr so isoliert. TagesspiegelLeser spendierten der Gesellschaft einen gebrauchten, behindertengerechten VW-Bus. Der wurde dringend benötigt, weil das Betreuerauto einen Totalschaden hatte. Der Bus wird täglich genutzt. Für Arztbesuche, Einkäufe und Fahrten zum wöchentlichen Kaffeetrinken im Hauptsitz der Gesellschaft. 8700 Euro hat der Bus gekostet, mit dem Restgeld (4300 Euro) soll ein weiteres Auto angeschafft werden, für die Wohngruppen in Mitte mit stark behinderten Gehörlosen. vv

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar