Berlin : Geschäftsleben: Nissan-Autohaus eröffnet und mehr

mehr

Am Flutgraben 2 wurde am Donnerstag die erste Nissan-Niederlassung in Ostdeutschland eröffnet. Der zwischen Kreuzberg und Treptow gelegene Ausstellungsraum ist mit 1500 Quadratmetern der größte von Nissan in Berlin überhaupt. Mittelpunkt des "Showrooms" ist eine "Off-Road-Insel", auf der die Nissan-Off-Road-Palette präsentiert werden kann. Wie Ralf-Toni Pulm, Geschäftsführer der Nissan Motor Deutschland GmbH, sagte, sollen in den nächsten Jahren in der neuen Niederlassung rund 50 Arbeitsplätze geschaffen werden. Auch besteht die Möglichkeit, bis zu 15 Jugendliche auszubilden. Am Sonnabend wird erst mal gefeiert: Von 10 bis 16 Uhr lädt Nissan Am Flugraben 2 zu einer "Super-Eröffnungsparty" ein.

Im Stilwerk an der Kantstraße wird am heutigen Freitag ein 25. Geschäftsjubiläum gefeiert. Das "Trollhus" lädt dazu Kunden, Lieferanten, Nachbarn und Freunde ein. Im November 1999 zog das Trollhus aus seinen alten Räumen am Hohenzollerndamm ins Stilwerk um, wo man ein attraktiveres Domizil für seine Angebote des gesunden Einrichtens fand. Mit denen war das Unternehmen in den 80er Jahren Vorreiter "ganzheitlicher Einrichtungskonzepte". Im letzten Jahr positionierte sich das Unternehmen neu: Im Stilwerk bietet Trollhus heute moderneres und schlankeres Design in Massiv-Holz, statt Kiefer wird immer mehr Erle, Buche, Kirsche und Ahorn verwendet. Moderne Polsterstoffe in frischen Farben und Kindermöbel ergänzen das Sortiment. Zum Jubiläum gibt es während einer Aktionswoche zehn Prozent Rabatt.

"Cremer + Cremer" haben die Architekten Jutta und Frank Cremer ihr Geschäft in der Handjerystraße 82 genannt, in dem sie selbstentworfene und individuell gefertigte Holzmöbel anbieten. Im Sortiment ist unter anderen ein Kinderschreibtisch und ein Regalsystem für den Wohn- und Bürobereich. Ergänzt wird das Angebot durch Stoffe, Gläser und andere Wohnaccessoires sowie Kinderspielzeug.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben