Berlin : Gesucht: Leserjury für die Berlinale

Interessenten können sich bis 26. Januar bewerben

-

Zum ersten Mal beruft der Tagesspiegel eine Leserjury, die zum Abschluss der Berlinale einen Preis für den besten Film in der Sektion Internationales Forum des jungen Films vergibt. Wer als Mitglied dieser Jury gern an der 57. Berlinale teilnehmen möchte, kann sich nun bewerben.

Die Bewerber sollten sich für unabhängiges Kino, für Spiel- wie Dokumentarfilme interessieren; Fachkenntnisse sind nicht erforderlich. Einzige Voraussetzung: Die Jurorinnen und Juroren sollten genügend Zeit mitbringen, um sich zwischen dem 8. und 18. Februar das gesamte Programm des Forums anzusehen.

Jeden Tag warten vier bis fünf Filme auf die Jury. Über ihre Arbeit werden wir regelmäßig auf den Berlinale-Seiten berichten. Der Preis ist vom Tagesspiegel mit 3000 Euro dotiert; am 18. Februar wird der Preisträgerfilm in einer Veranstaltung des Forums und des Tagesspiegels nochmals gezeigt.

Interessenten senden ihre Bewerbung bitte bis zum 26. Januar (Einsendeschluss) mit Begründung, knappem Lebenslauf, genauer Adresse sowie Telefonnummer an den Tagesspiegel, Sekretariat Kulturredaktion, Potsdamer Straße 77- 87, 10785 Berlin. Oder einfach per Mail an berlinale@tagesspiegel.de. Bitte unbedingt das Stichwort „Leserjury“ vermerken! Unter den Einsendern werden dann neun Juroren ausgewählt, die spätestens am 3. Februar benachrichtigt werden. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die übrigen Bewerber nicht eigens über den Ausgang des Verfahrens verständigt werden; die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt. Die Teilnahme an der Jury wird nicht vergütet, der Besuch der Forum-Filme ist kostenlos. Tsp

Berlinale-Kinos und Service im Netz:

www.berlinale.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben