Berlin : GEWALT IN BUS UND BAHN

TATEN IN ZAHLEN

In diesem Jahr gab es bislang 160 „leichte“ und 102 „schwere“ Übergriffe auf Busfahrer. Das sind weniger als in den Vorjahren, allerdings nimmt die Gewaltintensität zu, sagt BVG-Sprecherin Petra Reetz. Häufiger als früher kämen Waffen zum Einsatz. Im gesamten öffentlichen Nahverkehr zählte die Polizei im vorigen Jahr 33 789 Straftaten – hierzu zählen auch Raub, Diebstahl oder etwa Nötigungen und Beleidigungen.

GEGENMASSNAHMEN

Nach den zahlreichen Attacken auf Busfahrer in den vergangenen Monaten hatte Innensenator Ehrhart Körting (SPD) in der vorigen Woche angekündigt, dass die Busflotte der BVG mit Schutzscheiben am Fahrerplatz umgerüstet wird. Die Aktion soll bis Ende 2009 abgeschlossen sein. Die BVG muss aus eigener Tasche ein bis zwei Millionen Euro zahlen. Der Senat beteiligt sich nicht an den Kosten. Neue Omnibusse werden gleich ab Werk mit dem zusätzlichen Schutz versehen. loy/tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben