Berlin : Glanzvoll Gutes tun

Die Saison der Festlichkeiten in der Berliner Gesellschaft geht wieder los. Zum Auftakt gibt es zwei große Wohltätigkeits-Galas

Elisabeth Binder

Kaum ist die Ferienzeit zu Ende gegangen, bricht die Zeit der Feste und Galas wieder an. Der Gedanke, mit glanzvollen Dinners Geld aufzubringen für wohltätige Zwecke, kommt vor allem aus den USA. Dorther kommt auch der Spruch „Zeit ist Geld“. Trotzdem sollte man sich für manche Wohltätigkeit ein wenig Zeit mitbringen. Dann kann man vor dem Vergnügen noch ein bisschen darüber lernen, wofür man etwas Gutes tut.

Die deutsche Sektion von „Innocence in Danger“ lädt am 19. September zu einer Gala in den Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums ein. Vorher gibt es ab 10.30 Uhr ein Internationales Forum gegen Kindesmissbrauch im Internet, an dem unter anderen Justizsenatorin Karin Schubert, verschiedene internationale Experten und die Gründerin der Organisation „Innocence in Danger“, Homayra Sellier, teilnehmen. Die Organisation will Eltern und Kinder für die Gefahren des Internet sensibilisieren. Sie wurde 1999 anlässlich einer Unesco-Konferenz in Paris gegründet und arbeitet mit Interpol und Netzwerkbetreibern zusammen, um kriminelle Internetseiten aufzuspüren. Inzwischen ist die Non-Profit-Organisation in mehr als 26 Ländern aktiv. Themen der Tagung sind unter anderem „Kinderschutz als Aufgabe der Technologieunternehmen“ und „Bekämpfung von Kinderpornographie im Internet“.

Die große Charity-Gala am Abend hat auch den Zweck, dieses Anliegen bekannter zu machen, und natürlich kann man auch teilnehmen, ohne vorher zur Tagung zu gehen. Hier soll Geld für die gute Sache aufgetrieben werden. Erwartet wird unter anderem die Schirmherrin, Begum Aga Khan. Dem Gala-Komitee gehören zum Beispiel Sabine Christiansen, Florian Langenscheidt, Veronica Ferres und die Großherzogin Maria Teresa von Luxemburg an. Desirée Nosbusch, Alfred Biolek, Sandra Maischberger und der Geigenvirtuose Nigel Kennedy zählen zu den Mitwirkenden. Organisiert wird die Gala von Isa Gräfin von Hardenberg und Beate Wedekind. Informationen zur Tagung und zur Gala gibt es unter der Telefonnummer 8058660.

Bereits eine Woche zuvor, am 12. September, findet am selben Ort ein Charity-Dinner zugunsten der Deutschen Schlaganfall-Hilfe statt, zu dem deren Präsidentin Liz Mohn einlädt. Informationen dazu gibt es unter der Rufnummer 2888440, Tickets kosten 150Euro. Ziel dieser Stiftung ist es, die aktuellen Erkenntnisse der Wissenschaft in Taten umzusetzen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar