Berlin : Grönemeyer tanzte vor klatschnassen Fans

-

Echte Fans lieben es, wenn ihre Leidenschaft auf die Probe gestellt wird. Mit Schirmen, IkeaTüten und blauen Müllsäcken im Gepäck strömten die rund 20 000 Zuschauer zum dritten Grönemeyer-Konzert in die Waldbühne. Zunächst brachte eine kräftige Windwalze so manche Frisur aus der Facon – egal. Auch von Blitz, Donner und Regen ließen sich die Wenigsten abschrecken. „Ein paar Events muss man sich ja gönnen“, sagte Sven Kämpfe, der mit seiner Frau und seinem Sohn extra aus Fürstenwalde angereist war. Naja, und 120 Euro Eintritt lässt man ja schließlich auch nicht gerne verfallen… Andere verzichteten völlig auf einen Regenschutz, lachten und tanzten im Sommerregen. Als Herbert Grönemeyer dann um 19.42 Uhr unter tosendem Applaus die Bühne betrat, war das Publikum ziemlich durchnässt. Das Gewitter hatte sich da bereits verzogen. Einen muss das Wetter-Spektakel besonders gefreut haben: den Mann am Fanartikel-Stand. Seine T-Shirts für zwanzig Euro waren plötzlich besonders begehrt. Nicht nur weil Grönemeyer drauf ist, sondern auch weil sie so schön trocken waren.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben