Berlin : Grüne setzen im Wahlkampf auf Veteranen

-

Die Grünen setzen bei der Vorbereitung des Wahlkampfs 2006 auf bekannte Gesichter. Wolfgang Wieland, ehemaliger Berliner Justizsenator, langjähriger Abgeordneter und Spitzenkandidat der Brandenburger Grünen zur Wahl 2005, kandidiert für einen Sitz im erweiterten Landesvorstand. Das Gremium wird im Februar neu gewählt. Landessprecherin Almuth Tharan sagte bei der Vorstellung der grünen Wahlkampfpläne, man freue sich sehr über Wielands Rückkehr und seine Bereitschaft, sich in Berlin wieder politisch zu engagieren. Tharan will wie auch ihr Sprecherkollege Till HeyerStuffer wieder für das Führungsamt kandidieren. Kirsten Böttner tritt als so genannte politische Geschäftsführerin abermals an. Tharan und Heyer-Stuffer sagten, sie führten bereits Gespräche mit möglichen Spitzenkandidatinnen für die Wahl zum Abgeordnetenhaus. Namen wollten sie nicht nennen. Im Hinblick auf mögliche Koalitionen hielten sich beide bedeckt. Die Grünen wollten „ganz stark“ werden, sagte Heyer-Stuffer und schloss ein Bündnis mit der CDU nicht aus. Gespräche mit Vertretern der CDU seien „verabredet“, sagte er. Wahlkampfthemen sollen Bildung, gesellschaftliche Vielfalt und Integration werden. wvb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben